Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gegenstand

Share Systems AG betreibt die Internet Plattform www.ladestationelektroauto.ch (nachfolgend Ladestation Elektroauto Schweiz) und vermittelt interessierte Privatpersonen und juristische Personen (nachfolgend Kunde) an den Dienstleistungen von Installation, Inbetriebnahme Wallboxen und Verkauf Wallboxen. Die Dienstleistungen bzw. Lieferung werden von spezialisierten und ausgewählten  Partnern ausgeführt.

Organisation

Der Kunde kann von angebotenen Dienstleistungen Offerten erhalten bzw. direkt seine gewünschte Wallbox im Onlineshop kaufen. Unsere Partner erbringen die vereinbarte Dienstleistung, stellen dem Kunden Rechnung und betreuen den Kunden. Die Ladestation Elektroauto Schweiz kann für allfällige Schäden von vermittelten Kunden, die durch die Dienstleistungen der Partnern verursacht wurden nicht haftbar gemacht werden. Ladestation Elektroauto Schweiz führt keine Dienstleistungen einer Elektroinstallationsfirma durch.

Kundenzufriedenheit

Kundenzufriedenheit ist uns sehr wichtig. Es ist uns deshalb äusserst wichtig, dass wir Bewertungen zu den ausführenden Partnern von den Kunden erhalten. Diese können unter info@ladestationelektroauto.ch mit Kundenangaben, Name des Partners, sowie einer Bewertung in freier Schriftform versehen werden.

Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit höchster Sorgfalt erstellt. Der Autor übernimmt jedoch kein Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte.

Verwendung der Daten

Die Daten aus der Anmeldung werden vertraulich behandelt. Die Informationen können für die Installation an Elektrofirmen weitergeben werden und an Partner für die Lieferung der Wallbox.

Anfrageformular Startseite und Installationscheck

Mit Ihrer Anfrage erklären Sie sich einverstanden, dass Elektroinstallationsunternehmen (Partner von Share Systems AG) mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Ihnen eine Offerte für die Installation Ihrer Wallbox erstellen und zusenden mit oder ohne Besichtigungstermin. Eine erhaltene Offerte gilt, wenn Sie ausdrücklich einen in Auftrag beim Elektroinstallationsunternehmen gegeben haben und erhalten haben (per Mail, per Post oder per Whatsapp, SMS). Falls Sie die erhaltene Offerte ablehnen, aus welchem Grund auch immer, sind Sie einverstanden, die angefallenen Aufwände allfälliger Anfahrtsweg und Administrationskosten mit Pauschal 250 CHF exklusiv mwst zu übernehmen. Zusätzliche Mahngebühren vorbehalten, diese finden Sie unter Punkt Zahlungsverzug. Falls Sie sich nachträglich für den Auftrag entscheiden, werden Ihnen selbstverständlich die Kosten erlassen/storniert oder an den Auftrag angerechnet. Im Falle einer Nichtmitwirkung im Sinne, das Sie nach mehrmaligen Kontaktversuche Ihr Telefon bei mind. 3 Wählversuche nicht abnehmen, haben Sie uns einen Unkostenbeitrag von 100 CHF exklusiv mwst zu entrichten. Dies beinhaltet auch die Aufwände, welche angefallen sind, Ihnen per Mail oder telefonische Beratung passende Wallboxen auszuwählen und vorzuschlagen anhand Ihrer Angaben. Zusätzliche Mahngebühren vorbehalten, diese finden Sie unter Punkt Zahlungsverzug. Falls Sie sich bei uns melden und sich für einen Auftrag beim Partner Elektroinstallationsunternehmen entscheiden, werden Ihnen selbstverständlich die Kosten erlassen/storniert oder an den Auftrag angerechnet.

Zahlungsverzug

Hat der Kunde bis zum Fälligkeitsdatum weder die Rechnung vollumfänglich bezahlt, fällt er ohne weiteres in Verzug. Der Kunde trägt sämtliche Kosten, die der Share Systems AG durch den Zahlungsverzug entstehen. Die Share Systems AG kann jederzeit Dritte für das Inkasso beiziehen. Der Kunde hat hierfür dem beigezogenen Dritten direkt Mindestgebühren zu bezahlen und ihm darüber hinaus dessen individuellen Aufwände und Auslagen zu entschädigen, die für das Inkasso notwendig sind. Die Bearbeitungskosten betrag Pauschal 50 CHF bei Übergabe der Forderung an den Inkassodienstleister.

Datenschutz Google Analytics

Diese Website nutzt Google Analytics. Die durch Cookies erzeugten Informationen, über Ihre Nutzung der Webseite, werden an einen Server von Google übertragen und gespeichert. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, können Sie die Cookie Einstellungen in Ihrem Browser entsprechend anpassen.

Bestellabwicklung im Onlineshop und Kundenkonto

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Rahmen der Bestellvorgänge in unserem Onlineshop, um ihnen die Auswahl und die Bestellung der gewählten Produkte und Leistungen, sowie deren Bezahlung und Zustellung, bzw. Ausführung zu ermöglichen.

Zu den verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten und zu den von der Verarbeitung betroffenen Personen gehören unsere Kunden, Interessenten und sonstige Geschäftspartner. Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Erbringung von Vertragsleistungen im Rahmen des Betriebs eines Onlineshops, Abrechnung, Auslieferung und der Kundenservices. Hierbei setzen wir Session Cookies für die Speicherung des Warenkorb-Inhalts und permanente Cookies für die Speicherung des Login-Status ein.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b (Durchführung Bestellvorgänge) und c (Gesetzlich erforderliche Archivierung) DSGVO. Dabei sind die als erforderlich gekennzeichneten Angaben zur Begründung und Erfüllung des Vertrages erforderlich. Die Daten offenbaren wir gegenüber Dritten nur im Rahmen der Auslieferung, Zahlung oder im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und Pflichten gegenüber Rechtsberatern und Behörden. Die Daten werden in Drittländern nur dann verarbeitet, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist (z.B. auf Kundenwunsch bei Auslieferung oder Zahlung).

Nutzer können optional ein Nutzerkonto anlegen, indem sie insbesondere ihre Bestellungen einsehen können. Im Rahmen der Registrierung, werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt. Die Nutzerkonten sind nicht öffentlich und können von Suchmaschinen nicht indexiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht, vorbehaltlich deren Aufbewahrung ist aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen entspr. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwendig. Angaben im Kundenkonto verbleiben bis zu dessen Löschung mit anschließender Archivierung im Fall einer rechtlichen Verpflichtung. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern.

Im Rahmen der Registrierung und erneuter Anmeldungen sowie Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende handelsrechtlicher (6 Jahre) und steuerrechtlicher (10 Jahre) Aufbewahrungspflicht).

Vertragliche Leistungen

Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten sowie anderer Auftraggeber, Kunden, Mandanten, Klienten oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Vertragspartner“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.

Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten unserer Vertragspartner (z.B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindungen, Zahlungshistorie).

Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten oder vertragsgemäßen Verarbeitung sind.

Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertragspartner nicht evident ist, hin. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten, handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, können wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung speichern. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Interessen der Nutzer am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.


Änderungen der AGB

Ladestation Elektroauto Schweiz behält sich das Recht vor, diese AGB zu ändern oder zu ergänzen. Gerichtsstand ist St. Gallen, Schweiz.

Stand AGB: 01.10.2021